Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Aktuelles

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Besucher unserer Internetseite,

die Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 schränken uns alle in unserem Alltag ein. So sind für die nächste Zeit alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Kreise und Zusammenkünfte in unserem Sprengel abgesagt.

In einem Brief wenden sich unsere PfarrerInnen an uns. Sie finden den Brief hier:

Brief unserer PfarrerInnen

Wir wollen gerade in diesen schwierigen Zeiten im Glauben zusammen kommen, aber in einer etwas anderen Art und Weise.
Jeden Sonntag um 10:00 Uhr sollen die Glocken in allen Kirchen des Pfarrsprengels läuten. Setzen Sie sich dann zu Hause eine kleine Weile in Ruhe hin, zünden eine Kerze an, beten ein „Vater unser“ und schon sind wir so alle miteinander verbunden. Halten Sie einen kleinen Gottesdienst, in dem Sie sich die Andacht zu Gemüte führen, die unsere drei PfarrerInnen für jeden Sonntag abwechselnd vorbereiten und zur Verfügung stellen.

Und hier finden Sie die Andacht für den 29.03.2020:

Zum Nachlesen:

Herzlich Willkommen auf der Internetseite unseres Pfarrsprengels Schwedt.

 

Wir Wünschen Ihnen eine gesegnete Adventszeit.


 

 

Kommende Gottesdienste

Verabschiedungsgottesdienst von Pfarrer Gunter Ehrlich

Mit einem festlichen Gottesdienst ist Pfarrer Gunter Ehrlich am 9.10.2022 aus dem Pfarrdienst verabschiedet worden. Mehr als 200 Gäste waren nach Criewen gekommen und feierten bei strahlendem Sonnenschein einen bewegenden Abschiedsgottesdienst openair vor der örtlichen Dorfkirche. Die offizielle Aussegnung nahm Superintendent Dr. Reinhart Müller-Zetzsche vor. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde noch zu einer Kaffeetafel im nahegelegenen Gasthof eingeladen, bei der neben Grußworten und Posaunenspiel unter anderem auch eine Tombola durchgeführt wurde.

Ganze 34 Jahre lang wirkte Gunter Ehrlich als Gemeindepfarrer im Criewener Raum. Er gilt als ein "Urgestein des Kirchenkreises". Angefangen im klassischen Dorfpfarramt begleitete er über die lange Zeit hinweg mehrere kirchliche Strukturprozesse und ist inzwischen für etliche Gemeinden und Predigtstätten im Pfarrsprengel Schwedt mitverantwortlich. Auch auf kreiskirchlicher Ebene hat sich Gunter Ehrlich in zahlreichen Funktionen engagiert: Er war nicht nur mehrere Jahre lang Präses der Kreissynode und Mitglied im Kreiskirchenrat, sondern auch Beauftragter für die überregionale Katechetik und Jugendarbeit. Zudem fungierte er zeitweise als Ansprechpartner für Kriegsdienstverweigerer und war als Religionslehrer in Pinnow tätig.

Bei all diesen verschiedenen Ämtern und Aktivitäten stand für den unermüdlichen Pfarrer aus Criewen die konkrete Arbeit in der Gemeinde und der Dialog mit den Menschen vor Ort immer im Zentrum. Er empfinde heute große Dankbarkeit, wenn er auf seine langjährige Tätigkeit in der Uckermark zurückblicke, formulierte Gunter Ehrlich in seiner Abschiedspredigt. Dabei dankte er vor allem seiner Frau Gabriele, die ihn stets in seinen Aufgaben unterstützte und die ebenfalls den Segen zugesprochen bekam. Für die Zukunft wünsche er sich, dass Kirchen weiterhin Orte der zwischenmenschlichen Begegnung bleiben. Mit Blick auf seinen eigenen Wirkungsbereich war ihm genau das immer ein Anliegen - als Kirchengemeinde nicht weltfremd zu sein, sondern mitten in der Gesellschaft zu stehen und zu agieren.

 

„Herzliches Dankeschön zu meiner Einführung

 

Liebe Gemeindeglieder, 

 

angekommen bin ich schon längst hier bei Ihnen im Pfarrsprengel, aber am 28. August 2022 wurde das „ANKOMMEN“ jetzt auch ganz offiziell. Der Gottesdienst zu meiner Diensteinführung im Pfarrsprengel Schwedt wurde für mich zu einem ganz besonderen Ereignis und zu einem wunderschönen Tag. Viele berührende Segenswünsche, wärmende Worte und herzliche Glückwünsche begleitenden mich. Ein besseres Willkommen in den Pfarrdienst kann ich mir nicht vorstellen. Ich fühle mich dadurch motiviert und gestärkt für die vielfältigen Aufgaben in unseren Gemeinden. Für den Gottesdienst musste einiges vorbereitet werden und deshalb gilt mein besonderer Dank den vielen Mitstreiter aus allen Gemeinden, Vorbereitenden, Hauptamtlichen, Ehrenamtlichen und dem Chor. Sie ALLE haben dazu beigetragen, den Gottesdienst so unverwechselbar schön werden zu lassen. Ich werde ihn noch lange in Erinnerung behalten. Ich danke auch allen Teilnehmenden und denen die in Gedanken dabei waren und nicht persönlich teilnehmen konnten. Ich möchte mich auch sehr herzlich für alle Überraschungen, Geschenke und die wunderschönen Blumen bedanken. Ein Satz aus der Predigt hat sich bereits erfüllt. Klingt er noch in Ihren Ohren?

 

„Rechne mit allem. Auch mit dem Schönen.“

 

Es grüßt Sie herzlichst Ihr Pfarrer Hoffmann“